Aktuell

11.06.2020

Siedlung Obsthalden mehr  


01.01.2020

Was bisher geschah .... mehr  


03.10.2020

Einweihung Chameleon Eyes mehr  


EINLADUNG ZUR EINWEIHUNG

Chameleon Eyes

3. Oktober 2020, 16 – 20 Uhr, Letzigraben 31, 8003 Zürich

Chameleon Eyes ist ein mitbewohnendes robotisches Wesen im Heiligfeld-Park und dem umliegenden Wohngebiet in Zürich-Albisrieden. Es ist ein ortsspezifisches, öffentliches Kunstwerk und wurde von Thomas Julier konzipiert, durch zahlreiche Mitwirkende realisiert und von der Siedlungsgenossenschaft Eigengrund zusammen mit der Stiftung Gemeinnütziger Wohnungsbau Letzigraben beauftragt.

Der Fokus von Chameleon Eyes liegt auf der Bewegung von Vögeln: auf einem doppelseitigen LED-Display im Park wird das Live-Bild von zwei Wärmebildkameras übertragen, die von den Dächern der Siedlung aus Ausschau nach lokalen Standvögeln und migrierenden Zugvögeln halten. Während die Kameras nach Bewegungsimpulsen der Vögel spähen, tasten sie den Himmel ebenso nach Wolkengebilden und Wetterphänomenen ab. Den Augen eines Chamäleons ähnlich, können sich die beiden Kameras dabei unabhängig voneinander drehen und ihre Beute am Himmel auch in beachtlicher Distanz erfassen.

Choreographiert durch Algorithmen, Protokolle und Variablen fängt Chameleon Eyes das bunte Treiben der Vögel und Natur im lokalen Habitat ein und führt es Betrachtenden im Farbspektrum der Wärmebilder vor Augen. Das Kunstwerk macht so erweiterte Wechselbeziehungen zwischen Tier und Mensch, Technik, Architektur und Umwelt erfahrbar.

 Flyer


 

Zurück