DIE SGE HAT GEFEIERT

75 Jahre SGE und Einweihung Neubau Letzigraben! 

Bei bestem Wetter fand am 31. August 2019 das Jubiläumsfest am Letzigraben statt. Alt und Jung genoss das abwechslungsreiche Bühnenprogramm und die vielen Darbietungen rund ums Festzelt. Zweimal blickten alle fasziniert Richtung Himmel, dorthin, wo Samuel Volery seinen Hochseilakt zwischen den Häusern vorführte – atemberaubend! 

Dazwischen wurde es auch den Kindern und Jugendlichen nicht langweilig: Die Kleineren vergnügten sich auf dem Karussell, die Grösseren schossen Tore mit dem XXL-Töggeli-Kasten oder tanzten in der Jugenddisco. In der Kinderkrippe Bambi konnten sich Kinder schminken lassen.
Interessierte konnten auf geführten Rundgängen durch die neue Siedlung eine Wohnung und die Räumlichkeiten der Pflegewohngruppe «Freya» besichtigen. Auf mehreren grossen Plakaten war die Geschichte der SGE zu lesen. Falls Ihnen die Zeit zum Lesen wärend dem Fest nicht reichte, können Sie hier diese Chronik als PDF (28 MB) herunterladen.

  Link zum PDF Chronik-Plakate

Am offiziellen Festakt haben sich Präsident Ron Steiger, Stadtrat André Odermatt und WBG-Präsident Christian Portmann über die politische Situation des genossenschaftlichen Wohnungsbaus unterhalten. Danach wurde die an der Generalversammlung beschlossene Spende offiziell der Glückskette für die Sammelaktion «Ein Dach über dem Kopf» übergeben.

Anschliessend ging das Fest mit Bingo und Konzerten weiter. Für den Auftritt mit ihrer Band «Sundaze» hat das ehemalige Vorstandsmitglied Natalie Broadhead extra einen SGE-Song geschrieben. Hören Sie es nachn.

  Link zum SGE-Lied von Sundaze

Text zum Lied:

Eigegrund-Song

(Rick Boyaci / Natalie Broadhead)

Du bruchsch e Wonig – doch z’Züri gits e-kei
nur viel z’tüürs Wonigs-Einerlei
Du bisch so fruschtriert – du bruuchsch doch es dihai
Platz für’d Familie – dert wo mer gern läbt

Machsch dich uf’d Suechi – doch’s isch fascht ussichtslos
denn gsehsch die Baustell – die Siedlig, die wird gross
Du merksch sofort – das isch dini grossi Chance
Platz für’d Familie – dert wo mer gern läbt

Bi de Eigegrund – da ischs Läbe bunt
Da gahts mängisch rund – bi de Eigegrund

Es isch unglaublich – du hesch de Mietvertrag
i dine Hände – bald chunt de Zügeltag
Du hesch en gfunde – s’isch super, ohni Frog
Platz für’d Familie – dert wo mer gern läbt

S’isch komfortabel – s’het Platz sogar fürt Gäscht
Es isch erschwinglich – und jetzt, jetzt chunnt no’s bescht
es isch e Gmeinschaft – mit Stimmrecht und mit Fäscht
Platz für’d Familie – dert wo mer gern läbt

Bi de Eigegrund – da ischs Läbe bunt
Da gahts mängisch rund – bi de Eigegrund


Zurück